sandrow-groove

Erneut eine Debüt-EP auf Uncanny Valley, die von vorne bis hinten überzeugt. Sandrow M soll sich in Dresden vor allen als Orgelmeister hervorgetan haben. Was den professionellen Einsatz von Synthesizern und Keyboards erklärt. Es beginnt mit der popkompatiblen Nummer „Prayervan“, deren Komposition an die Australier von Flash And The Pan erinnert. „Facerunner“ ist konsequent auf Tanzfläche gebürstet, mit nach vorn treibenden Hi-Hats und melodischen Grundthema. Highlight für mich ist allerdings „Gonna Make“, ein um das titeltragende Vocalsample herumgebautes Gesamtkunstwerk. Deep, raffiniert und euphorisierend. Mit elegantem Break und leichtfüßig tänzelnd.

http://www.groove.de/2013/03/31/sandrow-m-prayervan-single-review/

Buy Vinyl

Amoeba Music
Chemical Records Bristol, UK
Clone
Decks
Deejay.de
Discogs Marketplace
DJShop
Fat Fenders
Fatplastics
Gramaphone Records Chicago
Halcyon NYC
Hard Wax
HHV
Juno
Jet Set Records
Kann Records
Kristina Records London
Naminohana Records Japan
Oye Records Berlin
Phonica Records
Redeye Records Ipswich, UK
Rubadub Glasgow
Rush Hour
Technique Japan

Buy Digital

Amazon
Bandcamp (our own shop, you’ll get the best price here and you support the artists and the label by leaving them a bigger share than all the other stores)
Beatport

Boomkat

Clone D/G/T/L

DJTunes

iTunes
Juno Download
Traxsource
Whatpeopleplay
Zero Inch

Distribution

Distributed worldwide by Clone Distribution