Nach seinem Compilation-Beitrag gibt es Herrn Stoy jetzt auf EP-Länge. Endlich! Wie viel da raus muss, zeigt schon der epische Opener “Redensart”, ein Track, der schon dem immer präsenten Grundblubbern ein endloses Intro einräumt, ganz sachte die Chords abfährt, bewusst zurückhaltend anfängt zu plinkern und den Rest einfach dem Bass überlässt. Umso kürzer fällt dann “Hauswart” aus, eine ambiente Träumerei, mit der wir zukünftig gerne in den Tag starten werden, die Weckmelodie ist schon eingestellt. “Start”, die B1, ist besser als jeder Startsound, träumt von Detroiter Funk made in Holland, reißt die Filter auf und sieht sogar den Claps ihre Soli nach. Wir auch. “Gegenwart” schließlich ist der smoothe analoge Liebhaber, verliert sich ganz in der Eigenwilligkeit der 808 und überlässt die erste Stimme den Dancefloor-Enten. Aufrechter Gang wie aus dem Lehrbuch.

http://de-bug.de/reviews/51891.html